Dass Chorsingen verbindet, bewiesen die Mitglieder des „Liederkranz 1862“ Amstetten und des „MGV 1887“ Ulmerfeld, als die beiden Chöre 2000 gemeinsam Mozarts Missa Brevis B-Dur erarbeiteten.

Nach dem Erfolg dieser Aufführung beschloss man den gemeinsamen Weg weiterzugehen, geprobt wurde monatlich alternierend in Amstetten und Ulmerfeld und der Name „Amstetten Vokal“ sorgte für frischen Wind in der Chorszene.

Die Mischung aus jungen und erfahrenen Stimmen der ca. 50 Mitglieder, die aus den verschiedensten Berufsgruppen kommen und aus den Bezirken Melk und Scheibbs anreisen und die gute Atmosphäre schätzen – niveauvolles Chorsingen kann auch Spaß machen! – wirken sich positiv auf den Chorklang aus.

Das Repertoire ist bunt gemischt, es umfasst weltliche und geistliche Lieder, Chorwerke der Renaissance und der Romantik werden ebenso gern gesungen wie Songs aus der Popszene oder Volkslieder.

Die „etwas anderen“ - zumeist heiteren bis hinter- oder tiefgründigen - Sommerkonzerte sollen das Publikum mit allen Sinnen ansprechen.

Darüber hinaus nimmt Amstetten Vokal seit 2001 an den Kulturwochen der Stadt Amstetten teil.

Zweimal jährlich fährt der Chor zu vertiefenden Wochenendseminaren. Immer wieder werden Konzertreisen unternommen z. B. nach Pergine (I) oder Alsfeld (D).



 

 

PROBENPLAN PAULUS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.3 KB